DROP IN

RIDE OUT

 

 Therapeutisches

 Skateboard und

 Longboard fahren.

 

scroll

 
 

#dropinrideout ist eine Kombination von Bewegung (Rollbrett fahren) und gestalttherapeutischer Begleitung für junge Menschen, die ihre Konflikte transformieren und ihren Lebensweg gehen wollen.  Eine Steigerung von Körpergefühl, Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit werden so auf angesagte Art mit Spaß an der Bewegung und Aufmerksamkeit für das eigene Erleben verknüpft.

Zur Prävention und Förderung des psychischen Wohlbefindens.

 

Stress in der Schule, eine langwierige Erkrankung, ein plötzlicher Wohnortwechsel, Trennung und Verlust oder eine neue Zusammensetzung der Familie sind Umstände, für die betroffenen jungen Menschen manchmal Unterstützung und Zeit brauchen. In so einer Situation können Sie gern mit mir Kontakt aufnehmen.

 Die Therapie auf 4 Rollen

 ABLAUF:

Vor Beginn eine #dropinrideout Session sind oft alle aufgeregt. Sie wissen nicht, was und wer sie erwartet. Ich werde Ihr Anliegen vertrauensvoll behandeln und möchte Ihnen und Ihrem Kind im Folgenden vorstellen, wie ein #dropinrideout Zyklus aussieht:

 

Erstgespräch

Nach Ihrer Kontaktaufnahme über E-Mail oder Telefon vereinbaren wir ein Erstgespräch, in dem wir uns erstmals gemeinsam mit Ihrem Kind oder auch alleine mit dem/der Jugendlichen treffen.

Das Erstgespräch bietet Platz für die Themen die Ihnen und Ihrem Kind Sorgen machen.

Wir klären miteinander:

1) Wo stehen Sie bzw. das Kind?

2) Was ist das Problem?

3) Wie kann ich Sie unterstützen?

Schnupperstunde

Am Anfang steht natürlich der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Ihnen, Ihrem Kind und mir im Vordergrund.

 

In der Schnupperstunde werden wir sehen, ob Ihr Kind mit mir arbeiten möchte und mir hilft es einen Einblick in die momentane Situation des Kindes zu bekommen und um ein Begleit-ungskonzept zu erstellen. 

Gemeinsam finden wir heraus:

1) Was genau macht die Situation so schwer?

3) Was ist gerade im Vordergrund?

2) Verbirgt sich vielleicht noch etwas anderes im Hintergrund?

Sessions

Eine Session geht 60 oder auf Wunsch 120 Minuten. Gemeinsam gehen wir Skateboard oder Longboard fahren und widmen uns dann dem Anliegen im Rahmen der Gestalttherapeutischen Möglichkeiten.

Die Session beinhaltet Bewegung, frische Luft und professionelle Begleitung zu Themen, die Sorgen machen.

Themen könntne sein: Was sind meine Stärken?  Wie finde ich Leichtigkeit und mich Selbst? Wie geht es weiter? Wie gehe ich mit meinen Ängsten um? Wie kann ich mich in meinem Körper wohler fühlen?

Zusammen entwickeln wir:

1) Neue Sichtweisen  & Handlungswege

2) Die nächsten Schritte 

3) Möglichkeiten, wie das neue integriert werden kann

 
 

Wenn junge Menschen (sich) Sorgen machen. 

Konflikte und Chaos gehören zu jedem Wachstumsprozess dazu. Das ist auch gut so, denn aus ihnen entsteht Neues und unser Persönlichkeit kann sich entfalten.

Doch manchmal wenn so ein Konflikt oder Problem sich nicht von selbst wieder einpendelt und auch nicht mit der Hilfe von Freunden oder der Familie, dann kann eine professionelle Begleitung durch den Veränderungsprozess sehr unterstützend sein.

Ich habe ein Ohr für Sorgen und biete einen Raum um sich sicher zu fühlen. Gemeinsam in der Gruppe oder auch in Einzelsitzungen lernen die jungen Menschen, sich in ihrem Körper, in ihrem Kopf und in ihren Herzen (wieder) wohl zu fühlen und liebevoll mit sich selbst umzugehen, wenn um sie herum das Chaos tobt.

 

 Profil 

 Sophie Friedel 

Ich ermögliche Räume der Transformation, indem ich Skateboarding, friedenswissenschaftliche Methoden und Gestalttherapie in einer Sitzung kombiniere. In diesen Sitzungen unterstütze ich junge Menschen bei der Umwandelung von Konflikten und der Findung von nächsten Schritten auf dem eigenen Lebensweg.

Ich bin Gründerin, Inhaberin und Leiterin des sozialen start-ups Rollbrettworkshop und seit über 10 Jahren national und international als Skateboard-Coach und Trainerin tätig (u.a. in England, Afghanistan, Schweiz, Costa Rica, Österreich). Neben meiner Arbeit als Rollbrett-Coach begleite ich Menschen mit einem von mir konzipierten Konzepts dass ich #dropinrideout nenne.

Ausbildung

 

  • Momentan in zertifizierte Weiterbildung zur Gestalt Therapeutin beim IGW, unter Supervision.

  • MA in Peace, Development, Security and International Conflict Tranformation from the Univesity of Innsbruck.

  • Diplomlehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum nach dem Österreichischen Psychotherapiegesetz

  • Mindfulness Based Education Teacher Training mit Daniel Rechtschaffen

 

Weitere Qualifikationen & Erfahrungen

  • Sozionautin beim Social Innovation Programm, ein Projekt des Grünhof e.V. – Verein für gesellschaftliche Innovation

  • Mitglied bei dem Verein Trainer Versorge e.V.

  • Gründungsmitglied von Skateboarding-Freiburg e.V.

  • Erasmus für Junge Gründer Austausch mit der Design Firma Floda31 in Schweden.

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin: University for Peace, Costa Rica.

  • Publikation der Monographie: The Art Of Living Sideways

  • SAT 1,2,3,4 und Enneagramm Arbeit nach Claudio Naranjo

 

Ich erkene die Ethikleitlinien der Deutschen Vereinigung für Gesalt Therapie an und richte meine Arbeit an ihnen aus. Ich verpflichte mich, nach den ethischen Richtlinien und im Sinne des Berufskodex für Gestalttherapeuten zu handeln

 

Gemeinsames skaten verspricht Bewegungsfreude und Stressabbau. 

Fördert Kooperation und körperliche Ausdauer.

Lehrt Präzision,Geduld,

Hinfallen und wieder aufstehen.

Koordination, Gleichgewicht und Wahrnehmung wird spielerisch geschult.

SKATEBOARDTHERAPIE

Seelische Erkrankungen sind so normal wie ein Armbruch, nur sieht man es nicht so gut und dadurch wird es oft erst mal nicht erkannt. Damit junge Menschen ohne eine Diagnose aufgesetzt zu bekommen profesionelle Hilfe bei ihren inneren Schwierigkeiten bekommen, braucht es dringend zukunftsweisende Lösungen um in unser immer schneller werdenden Welt "klar zu kommen".

2018 haben Norobiologen & Skateboarder in Kanada eine neue Studie veröffentlicht in dem sie zeigen können, dass Skateboard fahren auf allen Ebenen zur Seelischen Gesundheit beiträgt. Das ist ziemlich aufregend und lässt uns erahnen, dass es noch viele weitere spannende Entwicklungen in diese Richtung geben wird. Ich sehe meine Arbeit auch als empirische und phenomenologische Forschungsarbeit, die sich mit jedem neuen Kind, mit jeder neuen Familie weiterentwickelt und möchte besonders zur Fortbildung und Weiterentwicklung von Skateboard Therapie einladen.

“Seelische Erkrankungen zählen zu den häufigsten Krankheiten der Kinder und Jugendlichen in Deutschland. Knapp 20 Prozent der unter 18jährigen, d.h. knapp vier Millionen Kinder und Jugendliche, weisen psychische
Auffälligkeiten auf.”


Stiftung für die Psychische Gesundheit von Kindern

"Neurologische Studien belegen, dass
Skateboardfahren beruhigende und
regulierende Wirkungen auf Trauma
Patienten hat."

Hull Services & Child Trauma Academy, 2018)

 

 IN DEN MEDIEN

Fudder_Interview2019_Malmö.jpg

Im August hatte ich die Ehre auf der Pushing Boarders Konferenz über Skateboard fahren und Therapie zu sprechen.

 

Gina Kutkat aus der fudder Redaktion hat mir ein paar Fragen dazu gestellt.

 

Zum lesen auf das Bild klicken.

chi_chi_hp_20190408_NEU.jpg

Till Neumann hat mich im April 2019 für Freiburgers

Stadtmagazin Chilly

interviewet.

 

Unter "Stadtgeplauder"

kann online nachgelesen werden, wie es grad so mit Drop In Ride Out läuft. 

 

Zum lesen auf das Bild klicken.

Lokhalle_Beilage.jpg

Im Juni 2018 war Fabian Vögtle von der Badischen

Zeitung bei mir im neuen Lokhallen Büro. Dort habe ich einen Sozionauten Platz gewonnen und darf dank der tollen Unterstützung des Social Innovation Labs ein Jahr kostenlos in diesen unglaublichen Räumlichkeiten des Kreativparks Grünhof in Freiburg arbeiten.

 

Dieses schöne Interview ist

daraus entstanden. Danke an den Grünhof und Fabian.

 

Zum lesen auf das Bild klicken.

interviwe ASDP.jpg

Im Mai 2018 hatte ich das vergnügen von meinem Idol

Dr. Holly Thorpe zu meinem Buch:

The Art of Living Sideways befragt zu werden.

Wir haben uns über Skateboard fahren, Frieden und Internationale Zusammenarbeit unterhalten.

Das Interview ist auf der Platform "Action Sports for Development and Peace" nachzulesen.

 

Kontakt

 Telefonische Erreichbarkeit mittwochs & donnerstags zwischen 9:00 und 13:00 Uhr. Zu den anderen Zeiten

kann gerne eine E-Mail geschrieben oder eine Nachricht hinterlassen werden, ich rufe Sie dann sobald wie möglich zurück.

hallo(at)rollbrettworkshop.org

Tel: +49 157 82116554

Sophie Friedel,

Kreativpark Freiburg

Sozionauten
Paul-Ehrlich-Str. 7
79106, Freiburg
Deutschland

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
 
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon