Sicherheitskonzept covid-19

(Es gilt die Corona-Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sport ab 1. Juli 2020)

Vorgaben Rollbrettkurse

Nach einer gezielten Schulung der Caches arbeiten wir unter folgenden Auflagen:

Die ab 1. Juli 2020 gültige Corona-Verordnung Sport ersetzt die bisherigen separaten Verordnungen Sportstätten, Sportwettkämpfe sowie Profi- und Spitzensport. Mit der Verordnung sind wesentliche Lockerungen verbunden.

Allgemeine Vorgaben

  1. In Gruppen bis zu 20 Personen können die für das Training oder die Übungseinheit üblichen Sport-, Spiel- oder Übungssituationen ohne die Einhaltung des ansonsten erforderlichen Mindestabstands durchgeführt werden.

  2. Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken.

  3. Es ist darauf zu achten, dass ausreichend Hygienemittel wie Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen.

  4. Sämtliche Personen mit Krankheitssymptomen, auch wenn diese nur leicht sind, dürfen nicht an den Aktivitäten teilnehmen. Das gleiche gilt für Personen mit positiv auf Covid-19 getesteten Personen im näheren Umfeld. 


  5. Wird eine Person, die in den letzten zwei Wochen an einer Aktivität in einer Gruppe teilgenommen hat, positiv auf Covid-19 getestet, informiert sie unverzüglich Sophie Friedel. 


  6. Es ist bei der An- und Abreise auf die Benutzung des öffentlichen Verkehrs zu verzichten. Ausser bei Personen, die im gleichen Haushalt wohnen, ist auf eine gemeinsame Anreise zu verzichten. 


 

 

Spezifische Vorgaben für Rollbrettkurse

  1. Coaches legen besonderes Augenmerk auf die Leistungsfähigkeit der Teilnehmer_innen und beurteilt diese sehr zurückhaltend. Es muss vermieden werden, dass erschöpfte Teilnehmer_innen mittels öV zurück nach Hause fahren müssen.

  2. Coaches sowie Teilnehmer_innen ziehen sich daheim um und reisen in der Sportbekleidung an. Nach dem Training gehen sie so rasch wie möglich nach Hause. 


  3. Schoner und Helme werden nicht ausgeliehen. Skateboards unter Einhaltung der Hygiene Vorschriften.

  4. Jedes Gruppenmitglied verfügt über eigenes Material / Werkzeug sowie Verpflegung. Austauschen von Material / Werkzeug sowie Verpflegung ist nicht erlaubt. Personen aus dem gleichen Haushalt sind hiervon ausgenommen.

  5. 
Die Veranstalterin stellt sicher, dass sie über die Kontaktdaten aller TeilnehmerInnen verfügt. 


  6. Die Veranstalterin und Coaches weisen die Teilnehmer_Innen bei der Anmeldung und bei Beginn des Kurses hiermit ausdrücklich auf die zwingend einzuhaltenden Vorgaben hin. Teilnehmende, die nicht mit den Vorgaben einverstanden sind, dürfen nicht am Angebot teilnehmen. 


  7. Die Coaches sind für die Umsetzung der vorgaben verantwortlich und agieren nach einer Covid-19 Schulung, und sowieso auch schon davor, mit besten wissen und gewissen um die Best möglichen Kurseinheiten durzuführen.

 

 

Viel Spaß beim Skateboard & Longboard fahren!

P r e s s e s t i m m e n

S o c i a l  M e d i a

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

N e w s l e t t e r

R e c h t l i c h e   H i n w e i s e

© 2020 by Rollbrettworkshop

E-mail: hallo(at)rollbrettworkshop.org 

Tel.: +49-157-82116554

Büro:  Social Innovation Lab, Paul-Ehrlich-Str. 7,  79106, Freiburg im Breisgau, Deutschland

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon